Der grüne Gaumen

Der grüne Gaumen

Sechs Menschen aus Nordrhein-Westfalen teilen ihre Liebe zur Natur und ihre Liebe zum Garten. Denn egal, ob in Köln im Ruhrgebiet oder im Bergischen Land: Gegärtnert wird überall! So treffen bei „Der grüne Gaumen“ zwischen Gartenhäuschen, buntem Beerenstrauch und Biotomate nicht nur Garten- und Kochwelten aufeinander, sondern auch völlig unterschiedliches Gastgeber, die sich im Laufe der verschiedenen Besuche kennenlernen.

Mit dabei sind der freiberufliche Dozent André (38) aus Essen, Rentnerin Elisabeth (73) aus Bedburg-Hau, Büroangestellte Roswita (47) aus Mönchengladbach, Assistent für Menschen mit Behinderung Michael (31) aus Köln, Projektkoordinatorin Janine (48) aus Duisburg und Hausmann Christian (49) aus Velen. In jeder Folge ist eine oder einer von ihnen der Gastgeber und die anderen fünf Gäste bewerten am Ende jedes Abends das verspeiste Drei-Gänge-Menü. Pro Gang muss jedes Gericht mit mindestens einer selbstangebauten Zutat aus dem eigenen Garten zubereitet werden. An Ende jeder Folge bewerten alle Gäste unabhängig voneinander das Menü. Dafür stehen ihnen jeweils zehn Punkte zur Verfügung. Miteingeschlossen in ihre Bewertung wird die Gartengestaltung des Gastgebers. Wer gewinnt am Ende der Reihe seinen individuellen Gartenwunsch in Höhe von 1.000 Euro?

Heute zeigt Michael aus Köln, was sein Garten zu bieten hat. Er hat sich auf der Stadtgrenze zwischen Köln und Hürth eine Brachparzelle gesichert und kultiviert diese seit vielen Jahren. Der Assistent für Menschen mit Behinderung strebt eine weitgehende Selbstversorgung an und baut über das Jahr verteilt ca. 180 verschiedene Gemüsesorten an. Aufgrund der fehlenden Strom- und Wasserversorgung ist der 31-Jährige ein absoluter Tüftler und Bastler. In seinem Garten, der ziemlich genau acht Kilometer vom Kölner Dom entfernt ist, gibt es nichts was es nicht gibt. Michael reist regelmäßig in entlegene Gebiete der Welt und bringt sich von dort auch gerne Pflanzensamen für den Garten mit.

André ist gleich zu Beginn verblüfft: „Das ist ja mal eine alternative Ecke hier!“ Kein Wunder, denn Michael hat einiges an Kuriositäten zu bieten. Seinen Backofen hat er aus einer alten Mülltonne gebaut und schwört auf die Funktionalität. Bei den Gästen sorgt hingegen der Geruch von selbstgebackenem Brot für heimelige Atmosphäre. Auch die tiefblaue Trüffelkartoffel, die zu den richtig seltenen Gewächsen gehört, regt die Hobbygärtner zum Fachsimpeln an. Wie sieht es bei den Kompositionen auf den Tellern aus? Hat Michael mit der Pastinake im Nachtisch ein glückliches Händchen bewiesen? Dies und mehr am 17. August bei „Der grüne Gaumen“ im WDR.

Michaels Menü:
Aperitif: Sekt mit Jostabeersaft
Vorspeise: Rote-Bete-Carpaccio mit Ziegenfrischkäse an bunter Tomatenvielfalt
Hauptspeise: Gefülltes Gemüse der Saison mit buntem Kartoffelsalat
Nachspeise: Karamellisierte Pastinaken

„Der grüne Gaumen“ ist eine Produktion von ITV Studios Germany im Auftrag des WDR.


Datum/Zeit
Datum - 14.08.2017
Uhrzeit - 20:15 - 21:00


Sender:
WDR Fernsehen
Sendung im Kalender eintragen:
ICAL - Kalender
Google Kalender

Senderkategorie