Das Comeback der Kamele

Das Comeback der Kamele
Wüstenschiffe auf der Überholspur | arte

Trampeltier, Dromedar, Lama, Alpaka, Vikunja und Guanako – sie alle gehören zu einer faszinierenden Familie von Tieren, die sich stets an extreme Bedingungen angepasst hat: Kamele. In einer Zeit, in der sich menschliche Gewohnheiten ebenso ändern wie die natürlichen Gegebenheiten erobern sie dank ihrer erstaunlichen Eigenschaften ihren Platz in der modernen Welt zurück.
Die wohl bekanntesten Vertreter der Kamelfamilie sind die Dromedare. Ihre außerordentlichen biologischen und physiologischen Eigenschaften haben Nomadenvölkern über lange Zeit ein Überleben in Wüstengebieten ermöglicht.

Details
Besetzung
Wiederholungen

Dromedare – an ihrem einen, markanten Höcker zu erkennen – ermöglichen Nomadenstämmen seit 4.000 Jahren ein Leben in unwirtlichen Wüstengegenden. Sie dienen dem Menschen als Reit- und Lasttier und versorgen ihn mit Fleisch, Milch und Wolle.
Wie die gesamte Spezies stammen sie aus Nordamerika. Nach 40 Millionen Jahren Entwicklung überquerten ihre Vorfahren die Beringstraße, um fortan Asien, den Nahen Osten und Afrika für sich zu erobern.
Obwohl heute viele Nomaden sesshaft und immer mehr Karawanen durch Fahrzeuge abgelöst werden, sind Dromedare wieder im Kommen. Die besonderen Eigenschaften der Dromedare lassen ganz neue Wirtschaftszweige entstehen: Dromedarfarmen zur Milchproduktion und sogar Käsereien! Kamelrennen lösen in allen Gesellschaftsschichten Begeisterungsstürme aus und machen klassischen Pferderennen Konkurrenz. Mithilfe von Spitzentechnologie werden einzelne Rassen hochgezüchtet, aber auch „ehrgeizige“ Kreuzungen gewagt. Trotz dieser Modernisierung sehen die Menschen in ihnen immer noch etwas fast Mystisches und begehen zahlreiche Feste zu ihren Ehren. Eine Reise nach Tunesien, Saudi-Arabien, in die Vereinigten Arabischen Emirate und nach Indien – auf den Spuren der Wüstenschiffe.
Dienstag, 30.07.19
17:45 – 18:35 Uhr
50 Min.
arte

Infos drucken
iCal-Export
Senden
Teilen
Erinnern
Vormerken

18:35
Das Comeback der Kamele
Woll-Lust-Lieferanten vom Feinsten | arte

Trampeltier, Dromedar, Lama, Alpaka, Vikunja und Guanako – sie alle gehören zu einer faszinierenden Familie von Tieren, die sich stets an extreme Bedingungen angepasst hat: Kamele. In einer Zeit, in der sich menschliche Gewohnheiten ebenso ändern wie die natürlichen Gegebenheiten erobern sie dank ihrer erstaunlichen Eigenschaften ihren Platz in der modernen Welt zurück.
Lama, Alpaka, Vikunja, Guanako – die sogenannten Neuweltkamele hatten stets eine privilegierte Stellung inne. Nun gewinnen sie für die Andenvölker erneut an Bedeutung und Pachamama, die Erdmutter, ist ihnen wieder wohlgesonnen.

Details
Besetzung
Wiederholungen

Schon seit langem sind die Neuweltkamele ein Symbol für Südamerika. Das Lama und seine domestizierten oder wilden Vettern – Alpaka, Vikunja und Guanako – haben außerordentliche Anpassungsfähigkeiten bewiesen. Dünne Luft und extreme Trockenheit machen ihnen nichts aus.
Wie die gesamte Spezies stammen sie aus Nordamerika. Vor zwei Millionen Jahre kamen ihre Vorfahren über die Landenge von Panama nach Südamerika. Und seitdem das Lama vor rund 6.000 Jahren domestiziert wurde, sind diese Tiere aus dem gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben der Andenvölker nicht mehr wegzudenken. Für die Inka waren sie sogar heilig.
Wie auch Trampeltier und Dromedar durchlebten sie im 20. Jahrhundert schwierige Zeiten. Durch die Konkurrenz des Autos und den Bedarf an Fleisch und Wolle wurden sie fast ausgerottet. Wie ihre Vettern sind aber auch sie wieder im Kommen und erobern sich ihren Platz in den Gesellschaften der Andenvölker zurück. Aber nicht nur dort, Alpakas und Vikunjas erobern die ganze Welt. Alpakawolle wird nun industriell produziert und die Haare von Vikunjas, die feinsten Tierhaare überhaupt, sind in der Haute Couture äußerst begehrt. Wilde Guanakos werden nun in riesigen Parks geschützt und erobern somit ihren ursprünglichen Lebensraum zurück. Lamas sind immer noch heilig und für die Andenvölker unersetzlich. Mancherorts sieht man sogar wieder Karawanen durch die Berge ziehen! Eine Reise nach Südamerika, durch Peru, Chile und entlang der Anden … auf den Spuren der Götter der Anden!


Datum/Zeit
Datum - 30.07.2019
Uhrzeit - 17:45 - 19:15


Sender:
Arte Fernsehen
Sendung im Kalender eintragen:
ICAL - Kalender
Google Kalender

Senderkategorie