Landleben4.0 am Kaiserstuhl

Landleben4.0 am Kaiserstuhl SR Fernsehen, SWR Fernsehen BW, SWR Fernsehen RP

„Landleben4.0“ am Kaiserstuhl fragt nach dem Landleben der Zukunft in Bischoffingen. 1952 galt die Winzergenossenschaft des 600-Einwohner-Dorfes als innovativ. Deswegen kamen die Wissenschaftler ins Dorf. Wie sieht es heute aus? Gibt es Nachfolger für die Obst- und Weinbaubetriebe und wie können die überleben? Vielleicht mit zwei oder gar drei Jobs gleichzeitig. So wie die „Rückkehrer-Familie“, die Weinbau mit IT und Musik verbindet.

Freitag, 22.09.17
21:00 – 21:45 Uhr (45 Min.)

45 Min.

„Landleben4.0“ am Kaiserstuhl fragt nach dem Landleben der Zukunft in Bischoffingen. 1952 galt die Winzergenossenschaft des 600-Einwohner-Dorfes als innovativ. Deswegen kamen die Wissenschaftler ins Dorf. Wie sieht es heute aus? Gibt es Nachfolger für die Obst- und Weinbaubetriebe und wie können die überleben? Vielleicht mit zwei oder gar drei Jobs gleichzeitig. So wie die „Rückkehrer-Familie“, die Weinbau mit IT und Musik verbindet.

„Landleben4.0“ am Kaiserstuhl fragt nach dem Landleben der Zukunft in Bischoffingen. 1952 galt die
Winzergenossenschaft des 600-Einwohner-Dorfes als innovativ. Deswegen kamen die Wissenschaftler ins Dorf. Wie sieht es heute aus? Gibt es Nachfolger für die Obst- und Weinbaubetriebe und wie können die überleben? Vielleicht mit zwei oder gar drei Jobs gleichzeitig. So wie die „Rückkehrer-Familie“, die Weinbau mit IT und Musik verbindet.
Oder müssen bald Weinberge und immer mehr Obstplantagen dem Saatmaisanbau weichen? Was bedeutet das für den Wirtschaftsfaktor Tourismus? Immerhin haben zwei Hotel-Restaurants inzwischen Nachfolger gefunden und wurden aufwendig modernisiert.
Die Bischoffinger nehmen ihr Leben selbst in die Hand. Es gibt 22 Vereine. Als auch der Bäcker im Nachbardorf dicht machte, gründeten sie noch einen Verein, das „Dorflädle e. V.“ Vielleicht ein Vorbild für andere Dörfer ohne Geschäfte.
Auch ein Krankenhaus überlebt dank einer Spezialisierung im Kaiserstuhl.
In der Nachbargemeinde Weisweil zeigt die 35-jährige Jutta Zeisset, wie man mit Phantasie und Social Media aus einem Hühnerhof ein Café mit Hofladen aufbauen und Arbeitsplätze schaffen kann.
In Endingen werden Märchen wahr. Das Startup- Unternehmen „Zwergenküche“ kocht gesundes Essen für Kitas und Kindergärten kostengünstig als „Doppelmieter“ im Endinger Sportheim. Tendenz: ausbaufähig und übertragbar!
Von kreativen Zuzüglern und Rückkehrern, aber auch von Alteingesessenen, die mit neuen Ideen versuchen ihr Dorf zukunftsfähig zu machen, erzählt dieser Film.
01.04.2016 SWR/SR


Datum/Zeit
Datum - 22.09.2017
Uhrzeit - 21:00 - 21:45


Sender:
SWR Fernsehen
Sendung im Kalender eintragen:
ICAL - Kalender
Google Kalender

Senderkategorie