Aktuelles
Mangelhafte Schutzmaßnahmen: Wie geht es den Erntehelfern im zweiten Coronajahr?

Mangelhafte Schutzmaßnahmen: Wie geht es den Erntehelfern im zweiten Coronajahr?

Spargelernte in Corona-Zeiten | Bild: dpa / Hauke-Christian Dittrich

Unzureichender Infektionsschutz, Unterbezahlung, restriktive Arbeitsbedingungen – so erlebten viele rumänische Erntehelfer den Erntesommer 2020. Und jetzt? Haben die Landwirte ein Jahr später ihre Lektion gelernt? Mit bis zu 19 Euro ist der Spargel teuer wie nie. Begründung: Die Bauern müssten so viel in die Maßnahmen stecken. Tatsächlich ist unklar, was von dem Geld wirklich dem Schutz der Erntehelfer zugutekommt. Die für ausländische Hilfsarbeiter zuständige IG Bau sagt: Auf jedem zweiten Hof gebe es leichte bis schwere Verstöße gegen das Grund- und Arbeitsschutzgesetz. „Plusminus“ geht mit Ordnungsamt und Gewerkschaftern raus aufs Spargelfeld zu den ausländischen Erntehelfern, die in diesem Jahr trotzdem wieder nach Deutschland gekommen sind.


Datum/Zeit
Datum - 28.04.2021
Uhrzeit - 21:45 - 22:30


Sender:
ARD Fernsehen
Sendung im Kalender eintragen:
ICAL - Kalender
Google Kalender

Senderkategorie