Schwarz-rot-gelb – Im Kirschenparadies am Rhein

Schwarz-rot-gelb – Im Kirschenparadies am Rhein

Ob schwarz, rot oder gelb – die Farbpalette der Kirschen ist bunt. In Rheinhessen und am Mittelrhein finden die Früchte ideale klimatische Bedingungen. Doch in der einstigen Kirschenhochburg Filsen im Mittelrheintal sind sie fast ganz verschwunden. In den 70er-Jahren konnten die regionalen Sorten der Konkurrenz aus dem Ausland nicht mehr standhalten und drohten, ganz zu verschwinden. Gut einhundert Sorten waren im Laufe der Jahrhunderte hier entstanden. Mit dem Projekt „Mittelrheinkirsche“ will man jetzt aber versuchen, die regionalen Sorten mit den unverwechselbaren Aromen zu retten. Besondere Spezialitäten aus Mittelrheinkirschen sollen die Marke etablieren und so am Leben erhalten. Dazu gehören ebenso Neupflanzungen von Obstbäumen und sogar ein Kirschenwanderweg. Rheinhessen ist immer noch das größte Anbaugebiet für Sauerkirschen in Deutschland. Doch auch hier reduzieren viele Landwirte ihren Bestand. Ludwig Schmitt in Mainz-Finthen, einer der großen Obstanbauer der Region, setzt statt auf Sauerkirschen immer stärker auf Aprikosen, weil ihm der Kirschenanbau zu risikoreich geworden ist. Fritz Mossel, Obstanbauer im benachbarten Marienborn, hat hingegen eine Marktnische gefunden: Er veredelt seine Früchte zu Kirschwein, Sekt, Brand und vielem mehr.


Datum/Zeit
Datum - 05.06.2017
Uhrzeit - 18:45 - 19:15


Sender:
SWR Fernsehen
Sendung im Kalender eintragen:
ICAL - Kalender
Google Kalender

Senderkategorie


Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Archiv. Archiv

Zurück