Aktuelles
Traditionell ernten – In Wald und Flur

Traditionell ernten – In Wald und Flur

30 Min.
Bild: Arte
Bild: Arte

Früher war es selbstverständlich, wild wachsende Pflanzen im Garten, am Wegrand oder im Wald zu ernten – sie waren fester Bestandteil unserer Ernährung. Heute ist das Wissen um essbare Wildpflanzen weitestgehend verlorengegangen, denn die Erzeugung unser Nahrungsmittel überlassen wir fast vollständig der Landwirtschaft. Doch gerade hier lohnt sich die Rückkehr zu längst Vergessenem, denn moderne Anbaumethoden stoßen bereits jetzt an die Grenze von dem, was der Boden hergibt. Die „Xenius“-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner sind heute zu Gast auf dem Aichbaindthof in Wiggensbach im Oberallgäu. Hier lebt der Geograf und Biologe Markus Strauß. Gemeinsam mit ihm machen sie sich auf die Suche nach essbaren Wildpflanzen und lernen, wie wir sie für uns nutzen können – altes Wissen, das in Zukunft wieder eine große Rolle in Sachen Ernährung spielen könnte. Außerdem begleitet „Xenius“ einen Landwirt, der einiges unternimmt, damit seine Felder Jahr für Jahr fruchtbarer und ertragreicher werden. Sein Rezept: Er besinnt sich auf Althergebrachtes und pflegt damit etwas in seinem Boden, das man mit bloßen Auge nicht sieht: Humus. (Text: arte)


Datum/Zeit
Datum - 30.09.2020
Uhrzeit - 16:50 - 17:20


Sender:
Arte Fernsehen
Sendung im Kalender eintragen:
ICAL - Kalender
Google Kalender

Senderkategorie